banner_ohne_rand_724x94

Die Töss

Fluss in den Kantonen St. Gallen und Zürich mit einer Länge von 57.6 Km und einem Einzugsgebiet von 442 Km2. Die Töss entsteht aus einer Vielzahl von Quellarmen die am Westhang der St. Galler Bergkette Schwarzenberg - Höchhand - Habrütispitz - Schindelegg entspringen. Die vordere und die hintere Töss vereinigen sich am Fuss des Tössstocks zur Töss. Sie durchfliesst das Tösstal Richtung Norden, passiert das Westende von Winterthur und mündet bei der Tössegg westlich von Teufen/ZH in den Rhein. Sie weist das dichteste Gewässernetz der Schweiz auf. Früher als reissender Wildfluss gefürchtet, haben Generationen daran gearbeitet, die "Tosende" zu zähmen und ihre Wasserkraft für Spinnereien und Webereien nutzbar zu machen. Zuflüsse Kempt und Eulach bei Winterthur und diverse kleinere Bäche

Einige Daten für die Messstelle Neftenbach:
Einzugsgebiet bis hierher 360 Km2
Mittlerer Jahresabfluss       7.7 m3/sek.
Maximaler Abfluss 1999      270 m3/sek.
Minimaler Abfluss 1947      0.71 m3/sek.
Jahrhunderthochwasser      320 m3/sek.
Jahrtausendhochwasser      420 m3/sek.

Mittlere Abflussmenge bei Messstelle Neftenbach:
Link auf die externe Webseite der Landeshydrologie

[Startseite] [Aktuelles] [Gründung AG] [Die Aktionäre] [Die Töss] [Alte Turbinen] [Das Kraftwerk] [Bilder Übersicht] [Danke] [Kontakt] [Links extern]